sleepinghead goes metal.

by freimachen

Nach Weißwein und King Lung gab es gestern recht zügig Bett und Fernsehen.
Und während ich so durch das schlechte Vor-Mitternachts-Programm zappte, stelle
ich überraschend fest, dass man sich doch noch in den Unterschichtenprogrammklischees täuschen kann.

Lief doch eine ganz und gar untypische Doku, die mich dann auch direkt mal geschmeidig in den Schlaf wiegen durfte. Denn zu sehen gab es die geniale Dokumentation Metal – A Headbanger’s Journey und zum ersten Mal in diesem noch jungen Monat freue ich mich über die mir verfügbare Programmvielfalt zu später Stunde.

Mit Schlaf war es dann mal direkt dahin.

Und da ich selten eine so interessante Doku gesehen habe, die so viel Spaß gemacht hat, mache ich jetzt hier und heute zum ersten Mal Werbung (unbezahlt!!!):

Metal – A Headbanger’s Journey

Advertisements