Ich will dir fressen.

by freimachen

Neben steigenden Sublimierungstendenzen macht sich angesichts der bescheidenen Jahreszeit ein weiteres Phänomen an mir zu schaffen. Und zwar ein ausgeprägter Nostalgiewahn. Äußern tut sich dies sowohl in Art und Umfang der Nahrungsbeschaffung, unsinniger Gelüste nach roten Schnüren, dreh und trink, Esspapier, Toblerone, oder beispielsweise Graubrot mit Honig. Ist die Beschaffung erfolgt, folgt trotzdem meist keine andauernde Befriedigung. Aber auch bei der Beschäftigungswahl geht der Trend ganz klar back to the roots. Das muss irgendwie eine Art Kompensation sein. Oder kann mir jemand ernsthaft erklären warum ich auch noch am helligten Tag Hallo Spencer gucke, Gameboy spiele und Roxette höre???

Ahhh…. Ich will hier weg :(

Advertisements