Geister

by freimachen

Geister sind Gestalten, die nicht begriffen haben, dass sie eigentlich schon längst gestorben sein sollten. Ich  meine hier diese ganz fiesen, anhänglichen Alltagsgeister, die immer wieder ihre Spuren in der Gegenwart hinterlassen, ohne noch mal aufgetaucht zu sein. Ungefragt natürlich, selbstredend auch ungewollt. Und doch haben sie von Tag zu Tag mit ihrem ignorant egoistischen Auftreten, das schon zu “Lebzeiten” eine Charakterschwäche war, ihren theatralischen Auftritt. Als Traum, als Tagtraum, als Alptraum, als Erinnerung, als böses Erwachen, als unliebsame Begnegung. Aber sie sollten das nicht dürfen. Sie sollten nicht so mir nichts dir nichts durch Gedanken schreiten dürfen, wann immer es ihnen passt. Sie sollten keine Luftzug auf der Haut hinterlassen dürfen, nur weil die Erinnerung an sie, die Tür nicht engültig schließen lässt. Sie sollten kein Recht dazu haben, unsichtbare Mauern einfach so zu durchwandern, die man mit eigenhändig und mühevoll aufgebaut hat. Sie sollten alte Wunde nicht aufreißen dürfen, die noch nicht verheilt sind. Und schon gar nicht sollten sie das am Ende eines Jahres tun dürfen. Nicht dann, wenn die Welt langsamer wird, ein paar Extrarunden durch die vergangenen Monate und das Leben dreht und auf der Suche nach Antworten, den hartnäckigsten Fragen nicht ausweichen kann.

Nein, das sollten sie alle nicht dürfen. Sie sollten endlich begreifen, dass sie verschwinden sollten. Für immer.

Advertisements