am Rande bemerkt II

by freimachen

ja, ich weiß… es ist ganz schön mau hier im Moment. Gefällt mir auch nicht, könnt ihr mir glauben, aber
was soll ich tun? Mein Gehirn kämpft gerade mit dem ganz Weltlichen auf der einen und den sehr metaphysischen Dingen auf der anderen Seite und ist natürlich: kolossal überfordert. Nicht das ich nicht schreiben wollte, es stauen sich so rund 30 post in den Entwürfen, aber ich krieg einfach keinen Gedanken bis zum Ende gedacht und schon gar nicht bis auf die Tastatur genagelt. (Will nur mal gucken, wie viele Suchbegriffe mit dem Begriff wieder hier landen, die nicht hierhin wollen ;))

Die Inhaltsangabe meiner Hirnrinde liest sich nämlich ungefähr gerade so:

Aristoteles, Platon, Sokrates, Leib-Seele Probleme, generell allen Arten von Seele und so allerhand -ismussen… Dualismus, Empirismus, sowohl logisch als auch naiv, kritisch, pragmatisch oder raffiniert (gibts wirklich genau so und zwar u.a. bei Popper) Konstruktivismus, Positivismus, Induktion, Deduktion und Exhaustion, und, und, und… Nebenbei kommen dann noch all die Entitäten ins Spiel, die mir gerade auf rein emotionaler Ebene jegliche Schreibmotivation rauben.

Äh…sagte ich das eigentlich schon? Ich bin seit neustem wieder Student…-in.

Nebenbei kommen dann noch Truthähne in die Quere, erfolglose Versuche des Abkettens, Zunehmens und Abnehmens (nicht nur körperlich sondern auch noch in Form von Maschen und Garn) und last but not least macht selbst der Winter mit all seinen Depressionen vor meiner Tür auch nicht halt.

Noch Fragen?

Ja, ich fühl mich schlecht, aber es ist wie es ist, nicht schön, aber auch nicht zu ändern.

Advertisements