frei-tracks # 4-8…

by freimachen

Ja, es war hier musikalisch doch sehr ruhig in den letzten Wochen. Mangelte es mal an Lust, Laune und Zeit, gabs aber auch leider nur wenig Berichtenswertes aus der Welt des Rock ohne Roll.

Umso schöner ist es nun, doch endlich mal wieder ein wenig das Gehör herauszufordern und von zwei neuen Entdeckungen erzählen zu können. Et voilá:

1. “Reservoir Park” – The DUTCHESS AND THE DUKE

Das Stück vom Album “She’s The Dutchess, He’s The Duke” reisst mit. Der melodische Rhythmus, die Gitarren, die vocals. Hier stimmt alles und da stört selbst das Gitarrensolo in der Mitte keineswegs.

2. “Little ghost” – I’m From Barcelona

Stattliche 30 Mitglieder bringt diese Band aus Schweden auf die Bühne. Und trotzdem kommt das neue Album, „Who killed Harry Houdini?“, das schon am 24. September erschienen ist, mit einer solchen Leichtigkeit daher, dass einem beim Hören fast schwindelig wird. Es stimmt einfach alles, die Stimmen, die Instrumente, die sich leise und angenehm im Hintergrund halten, das Herz berühren und sich wie bei „Little Ghost“ mit einer gewissen Sehnsucht genießen lassen. Yep, das gefällt. Leider gibt’s zu dem Song kein Video, daher hier stellvertretend das Video zur Single “Paper Planes”:

Advertisements