Hmmm…

by freimachen

… und ich kenn den Verfasser drüben bei spreeblick noch nicht mal persönlich und überhaupt mal so gar nicht. Beängstigend. Ich darf zitieren?:

“Stier

Der Stier ist ein langsames Wesen, das es sehr genau nimmt bei all seinen Tätigkeiten. Stiere sind…

… hervorragende Tütendreher und warten in ihrer Freizeit gerne auf die U-Bahn. In der Liebe sind sie bedächtig veranlagt, schlafen hin und wieder beim Geschlechtsakt ein und schnarchen dann sanft durch die Nase.
Stier zu sein ist Einstellungsvoraussetzung für den Öffentlichen Dienst. Für gewöhnlich sterben sie aus Langeweile.
Droge: THC
Haustier: Silberfisch
Berühmte Stiere: Sigmund Freud, Karl Marx”

Ich fahre zwar nur selten U-Bahn, schlafe nicht ein ein beim Sex noch beim Schnarchen. Schnarche auch selbst nicht (gelegentliches Zähneknirschen ausgeschlossen), arbeite nicht im Öffentlichen Dienst, und sterbe hoffentlich auch nicht an Langeweile. Aber der Rest… nun ja, ja, doch ich erkenn mich schon so wieder… aber nur ein bisschen…

(via spreeblick.com)

—– Nachtrag

Der Vergleichbarkeit halber, natürlich auch um mögliche Zweifel auszuräumen, und Gegenbeweise zu liefern, hätt’ ich übrigens gerne die Interpreation des chinesischen Zeichens “Hund”… so rein aus Interesse natürlich…

Advertisements