Laut gedacht # 10. weekend edition.

by freimachen

50 Stunden Hamburg. Eine Bestandsaufnahme:


FREITAG

* Whatever you see in my eyes, there’s no regret. We tried to be heros in this town, about to break the whole world down! *

[frei nach Gods of Blitz]

* Mexikaner können jeden noch so guten Vorsatz vorsätzlich zunichte machen. In Sekunden. *

* Über die Theke gewischt und ab ins Körbchen kann nie eine gute Idee sein. Es dankt einem keiner. *

* Sieben Mexikaner machen noch keinen Chinesen. *

* Die besten Feste sind die, die man mit Gefallen feiert, wie sie fallen. *

SAMSTAG

* Der Teufel schläft rechts. *

* Warum scheint in Hamburg immer dann die Sonne, wenns in der Leber regnet? *

* Wenn nichts mehr geht, geht eigentlich nie “Ey, Alter”. Und an solchen Tagen doch. *

* Konterbiere kontern alles. *

* Gin Tonic anscheinend auch. *

SONNTAG

* Alles Gute zum 30.!!!!!! *

* Sechs Uhr morgens und nüchtern fühlt sich soviel besser an als vier und voll. *

* Der Schmerz danach, bestimmt den Tag. *

* “Du schon mal gehen. Ich rauche heute nicht.” *

* Strukturpflege deluxe. Man nehme: gute Freunde, Bewegung, Essen, Lachen, und das alles in der Stadt der Stunde. *

* Geht gar nicht, und wahrscheinlich nie: RemmiDemmi. *

* Die A1 ist der Highway back to life, back to reality. Mit Träumen im Gepäck, einer Träne im Auge, Zielen auf der Zunge, Geschichten im Herzen, Erinnerungen für die Ewigkeit und der Gewissheit: Gerne bald mal wieder! *

* Ankommen, umfallen, schlafen. *

Montag

* This was a “life-show”. Batteries currently charging. Please wait while loading new input for further content. *

Advertisements